Home

Visuelle Konzepte

Angeli della poesia

Im Süden Italiens gibt es eine Gruppe von Felsenspringern.
Nach ihrem Lieblingsort nennen sie sich die „ ANGELI DELLA POESIA“
Jeder ihrer Sprünge hat einen Namen.
Den „ Angelo“ beherrschen sie alle.
Jeder Absprungstelle hat einen Namen.
Die Conca für den Anfang, il decollo, il masso, il pozzo, ein Loch in den Felsen wo man in die Dunkelheit springt . Moby Dick , dort springen die besten.
Vom Dio springt man in die untergehende Sonne .

Die aus dem Norden nennen sie „ terroni“ von terra.
Was als Schimpfwort gedacht ist zeichnet sie aus.
Sie lieben diesen Ort, die Natur, das Meer, die Gemeinschaft.

„Ein 10.000 Seelen Ort an dem Europa verzweifelt“ - Hier leben die meisten der Angeli .

Der Bau einer Pipeline durch ihr Territorium macht sie wütend.

„ Humile so et humiltà me basta, dragon diventarò si alcun me tasta”*

3000 Jahre alte Olivenbäume werden entfernt.
Die Fischereirechte abgekauft
Unter dem Meer und dem Strand soll das Gas verlaufen - Eine Pipeline deren Sinn und Rechtmäßigkeit zweifelhaft ist.

Seit vielen Generationen springen sie hier von den Felsen, lernen dort von klein an die Angst zu überwinden
und den freien Fall zu genießen.....

sich und die Natur zu spüren ..... ......man könnte es Freiheit nennen.

*Matteo Tafuri
Filosofo e alchimista del ˋ500

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen